Arbeiten beim Weltmarktführer in Eilenburg

Moritz Potratz ist begeistert von den Möglichkeiten bei EBAWE

Projektleiter Moritz Potratz zeigt auf der Weltkarte, wo das Werk stehen wird, für das er derzeit arbeitet.
Projektleiter Moritz Potratz zeigt auf der Weltkarte, wo das Werk stehen wird, für das er derzeit arbeitet.

Von Eilenburg in die ganze Welt - dieses Versprechen hält das Eilenburger Unternehmen EBAWE und das war für Moritz Potratz entscheidend. Der gelernte Industriemechaniker und Techniker für Maschinenbau verbrachte bereits ein Jahr mit „work and travel“ in Neuseeland und Südostasien und machte viele spannende Erfahrungen. Darunter auch die, dass seine fundierten Technikerkenntnisse überall gefragt waren. Zurück in der Heimat suchte er einen Job und las im Stellenprofil der EBAWE „vielseitige Themen, Reisebereitschaft, viel Kundenkontakt“ - genau das, was er nach seiner Zeit im Ausland wollte. Auch die EBAWE fand in dem heute 26-Jährigen genau den richtigen. Auf das Vorstellungsgespräch folgte noch am selben Tag die Zusage und wenige Tage später flog er zur Einarbeitung nach Malaysia. 

Die riesigen Paletten für den Guss der Fertigteile werden in Eilenburg hergestellt und warten darauf, gemeinsam mit den anderen Maschinen der Fertigungsstrecke verschickt zu werden.
Die riesigen Paletten für den Guss der Fertigteile werden in Eilenburg hergestellt und warten darauf, gemeinsam mit den anderen Maschinen der Fertigungsstrecke verschickt zu werden.

EBAWE ist der weltweit führende Hersteller von Maschinen zur Produktion von Betonfertigteilen. Entworfen und gebaut werden riesige Fertigungsstrecken, die ganze Produktionshallen füllen. Sie transportieren Formen, so genannte Paletten, die nach und nach mit Abgrenzungen für Fenster und Türen, Bewehrung (einem Geflecht aus Stahl) und Beton gefüllt werden. Aus den fertigen Betonteilen entstehen Wohnhäuser, Zweckgebäude oder Produktionshallen und das überall auf der Welt. Fertigteilbau ist besonders in schnell wachsenden Ländern bedeutend, um dem Bedarf an Gebäuden nachkommen zu können.

Eine von EBAWE entworfene und gebaute Fertigungsstrecke in der Nähe von Bangkok, Thailand Quelle: EBAWE
Eine von EBAWE entworfene und gebaute Fertigungsstrecke in der Nähe von Bangkok, Thailand Quelle: EBAWE

Die Paletten mit den Betonteilen sind riesig und schwer. Schon die Form wiegt fünf bis sieben Tonnen, das darin gegossene Betonteil zwischen 15 bis 20 Tonnen. Die Fertigungsstrecken werden in Eilenburg geplant und in der Region gebaut, um dann zum Ziel transportiert und vor Ort aufgebaut zu werden. Bei so einer Montage in Malaysia war Moritz Potratz zur Einarbeitung und schnell kam das Angebot, Projektleiter zu werden. „Wir schauen uns immer an, was können die Menschen, welche Voraussetzungen bringen sie mit“, erklärt Katja Smolinski, Marketingbeauftragte der EBAWE. Ein akademischer Abschluss ist da nicht so wichtig. „Die EBAWE ist ein sehr offenes Unternehmen, jeder kann sich weiterbilden und weiterentwickeln und auch in eine andere Abteilung wechseln.“

Moritz Potratz ist Techniker und versteht daher im Detail, wie die Maschinen funktionieren.
Moritz Potratz ist Techniker und versteht daher im Detail, wie die Maschinen funktionieren.

Das erste Projekt, das Moritz Potratz betreute, war ein Kunde in Belgien, der schon zum zweiten Mal eine Fertigungsstrecke in Eilenburg bestellt hatte. Ein erfahrener Kollege stand zur Seite und der junge Techniker schärfte sein Gespür für Menschen. Denn der Kunde war ein Praktiker, der auch als Chef in der Produktion stand und jeden Handgriff selbst können wollte. Also zog Moritz Potratz ebenfalls den Blaumann an und griff zu, um seinem Kunden persönlich zu zeigen: das funktioniert. 

Diese Maschine schneidet Styropor zur Dämmung der fertigen Betonteile mit Wasserstrahl und wird ebenfalls in Eilenburg gebaut.
Diese Maschine schneidet Styropor zur Dämmung der fertigen Betonteile mit Wasserstrahl und wird ebenfalls in Eilenburg gebaut.

Inzwischen betreut er Aufträge in Europa, Asien und Australien von der Planung bis zur Serienproduktion. Es ist eine komplexe, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe, die Selbstständigkeit und Organisation verlangt. Auf Dienstreise ist er dabei gar nicht so oft, den größten Teil erledigt er in Eilenburg.

EBAWE ist ein wachsendes, Eilenburger Unternehmen mit Partnerfirmen. Derzeit werden wieder fähige Mitarbeiter gesucht: sei es für Montagen weltweit oder Projektbetreuung und Prozesse in Eilenburg. www.ebawe.de

 

EBAWE Anlagentechnik GmbH
Personalverwaltung
Dübener Landstr. 58
04838 Eilenburg
Tel.: +49 3423 665-0
E-Mail: personal@ebawe.de
Web: www.ebawe.de

Mehr zur EBAWE

Industrie in Eilenburg